LOVE LOVE LOVE
PAAR SHOOTING

Paare zu fotografieren erzeugt bei mir immer wieder ein Kribbeln im Bauch. Es ist aufregend ein frisch verliebtes Paar, oder eines, welches schon viele Jahre gemeinsam beschreitet, zu fotografieren. Ein Paar so ins Licht zu setzen, dass das Bild natürlich, authentisch und ungestellt ausschaut ist das, worauf es mir ankommt. 

Natürliche Paarfotografie ist hier das Stichwort. Es geht nicht darum auswendig gelernte Posen abzuarbeiten, akribische Anweisungen zu erteilen und beinahe mechanisch nach “Schema F” die Bilder zu schießen. 

Es geht viel mehr darum Emotionen einzufangen, echte Momente, liebevolle und leidenschaftliche, aber auch lustige. 

Die Herausforderung liegt hier mehr beim Paar, als bei mir. So auch sich heraus zu kommen erfordert eingangs oftmals etwas Überwindung. Sich vor der Kamera fallen zu lassen, die Kamera ein Stück weit zu vergessen. Sich voll auf den Partner und den Augenblick einzulassen braucht etwas Zeit und Vertrauen.

LEIDENSCHAFT &
Hingabe LIEBE

Das Vertrauen bauen wir bereits in einem Vorgespräch auf. Ich nehme mir Zeit für euch und eure Wünsche. Während des Shootings werfe ich immer wieder Ideen rein und lade euch ein Dinge auszuprobieren, so dass ein natürlicher Fluss aus Bewegung, Interaktion, Liebe und auch Leidenschaft entsteht. 

Zugegeben, es gibt dann immer wieder Augenblicke bei denen ich mich am liebsten zurückziehen würde, weil sie so innig sind. Es gibt Augenblicke, die dieses besondere Kribbeln, eine Gänsehaut in mir auslösen, es sind die Augenblicke, die ich so liebe und warum ich tue, was ich tue. 

Ich möchte euch eine wundervolle Erinnerung schenken, zum anschauen und schwelgen. Teilt diese wunderbaren Momente mit euren Freunden und eurer Familie. Das ganz besondere Etwas wäre, wenn ihr euch dann euer Lieblingsbild groß ausdrucken lasst. So bekommt eure Wohnung eine ganz persönliche Note.

Der richtige Ort für ein Paar-Fotoshooting

Nachdem ihr euch für eine*n Fotograf*in entschieden habt, der Kontakt hergestellt ist und Uhrzeit und Termin steht …

… gilt es zu überlegen wo das Shooting stattfinden soll.

Ganz romantisch, oder sehr natürlich, wild oder urban? 

Da es eine Erinnerung für´s Leben werden soll, darf es vielleicht auch ein ganz besonderer Ort sein, nicht unbedingt der Park oder der See nebenan. Suchst Ihr die Weite des Meeres, lasst uns doch an die Ost,- oder Nordsee fahren. Der weite Sylter Strand oder die St. Peter Ording Küste bieten eine atemberaubende Kulisse, einen spannenden Sonnenuntergang und eine natürliche, duftende Brise im Haar.  Seid ihr eher die Gipfelstürmer, der Harz, die Sächsische Schweiz oder die Alpen lassen Bergliebhaberherzen höher fliegen. Eines haben solch extravagante Orte gemein, es gelingt oftmals neugierigen Blicken zu entkommen und ein einsames Plätzchen zu finden. So steht einer romantischen und lockeren Stimmung nichts im Wege. Ich begleite euch gerne Deutschland und sogar Europaweit, sprecht mich an und lasst uns über euren Wunschort und alles weitere sprechen.

Natürlich gibt es viele tolle Orte in und um Hamburg, ich kenne da mittlerweile ein paar und stehe euch mit Rat zur Seite. Mit Bella & Jannick war ich im Bergedorfer Schlossgarten, hier findet man romantische, urbane und sehr natürliche Ecken, ein wirklich toller Ort für ein Couple Foto Shooting.

Mit Hanna & Finn war ich im Naturschutzgebiet Wittmoor, dort gibt es wundervolle Wanderwege, saftige Wiesen, Heideflächen und einen romantischen Birkenwald. Ein wunderbarer Ort für ein natürliches Paarshooting. 

Hanna & Finn

Von der Liebe

Wenn die Liebe dir winkt, folge ihr,  sind ihre Wege auch schwer und steil. Und wenn ihre Flügel dich umhüllen, gib dich ihr hin, auch wenn das unterm Gefieder versteckte Schwert dich verwunden kann. Und wenn sie zu dir spricht, glaube an sie, auch wenn ihre Stimme deine Träume zerschmettern kann wie der Nordwind den Garten verwüstetet. Denn so, wie die Liebe dich krönt, kreuzigt sie dich. So wie sie dich wachsen lässt, beschneidet sie dich. So wie sie emporsteigt zu deinen Höhen und die zartesten Zweige liebkost, die in der Sonne zittern, steigt sie hinab zu deinen Wurzeln und erschüttert sie in Ihrer Erdgebundenheit. Wie Korngarben sammelt sie dich um sich. Sie drischt dich, um dich nackt zu machen. Sie siebt dich, um dich von deiner Spreu zu befreien. Sie mahlt dich, bis du weiß bist. Sie knetet dich, bis du geschmeidig bist; Und dann weiht sie dich ihrem heiligem Feuer, damit du heiliges Brot wirst für Gottes heiliges Mahl. All dies wird die Liebe mit dir machen, damit du die Geheimnisse deines Herzens kennenlernst und in diesem Wissen ein Teil vom Herzen des Lebens wirst. Aber wenn du in deiner Angst nur die Ruhe und die Lust der Liebe suchst, dann ist es besser für dich, deine Nacktheit zu bedecken und vom Dreschboden der Liebe zu gehen. In die Welt ohne Jahreszeiten, wo du lachen wirst, aber nicht dein ganzes Lachen, und weinen, aber nicht all deine Tränen. Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als von sich selbst. Liebe besitzt nicht, noch lässt sie sich besitzen; Denn die Liebe genügt der Liebe. Und glaube nicht, du kannst den Lauf der Liebe lenken, denn die Liebe, wenn sie dich für würdig hält, lenkt deinen Lauf. Liebe hat keinen anderen Wunsch, als sich zu erfüllen. Aber wenn du liebst und Wünsche haben musst, sollst du dir dies wünschen: Zu schmelzen und wie ein plätschernder Bach zu sein, der seine Melodie der Nacht singt. Den Schmerz allzu vieler Zärtlichkeit zu kennen. Vom eigenen Verstehen der Liebe verwundet zu sein; Und willig und freudig zu bluten. Bei der Morgenröte mit beflügeltem Herzen zu erwachen und für einen weiteren Tag des Liebens dankzusagen; Zur Mittagszeit zu ruhen und über die Verzückung der Liebe nachzusinnen; Am Abend mit Dankbarkeit heimzukehren; Und dann einzuschlafen mit einem Gebet für den Geliebten im Herzen und einem Lobgesang auf den Lippen.

Khalil Gibran (* 06.01.1883,† 10.04.1931)

Die Outfitfrage | Was sollen wir anziehen?

Zum Thema Outfit habe ich bereits einen Blogartikel im Kontext “Familienshooting”  geschrieben, schaut doch gern dort rein. Im Grunde gilt das gleiche wie auch dort; Findet harmonische, aufeinander abgestimmte Farben und Stoffe. Auf jeden Fall Kleidung, in der ihr euch wohlfühlt und die euch nicht verkleidet. Natürliche Paar-, sowie im allgemein authentische Fotografie setzt dieses Voraus. Im Beispiel von Bella & Jannick könnt ihr sehen welche Wirkung es hat, wenn die Farben stimmig sind, zueinander passen, sich vielleicht sogar in die Umgebung einfügen. Aber auch Kontraste erzeugen Spannung, schaffen gleichzeitig Nähe und die nötige Abgrenzung wie weiter unten gut rüber kommt.

MakeUp | JAeIN, wieviel

Wenn du im Alltag MakeUp trägst, darf es für das Shooting gern etwas mehr sein, die Betonung liegt hier auf “etwas”.  Achte auch hier dennoch auf Natürlichkeit und vor allem trage wasserfestes MakeUp. Nichts ist ärgerlicher, als wenn du bereits nach wenigen Minuten verschmierte, schwarze Augenränder hast und ständig wischen musst, weil die Wimperntusche verläuft. Die Bildretusche im nachhinein ist sehr aufwendig und zeitintensiv, daher besser du achtest im Vorwege, was du aufträgst.

Bringe zum Shooting gern das ein oder andere mit, halte den Lippenstift oder Lipgloss bereit, so dass du jederzeit nochmal nachbessern hast. Ein kleiner Tipp, steck einen Spiegel in deine Handtasche ein, bei Bedarf wirst du dich freuen einen zu haben. 

In der Handtasche sollte auch eine kleine Haarbürste nicht fehlen, wahrscheinlich wirst du sie nicht brauchen, wenn aber doch, dann heißt es, besser haben, als brauchen. Du magst dich mit offenen Haaren, möchtest zwischendurch doch eine Zopf, sollte ein Haarband nicht fehlen.

Im Prinzip alles, wovon du denken könntest, es wäre nützlich, bring es einfach mit, es schadet ja nicht. Ich möchte ganz ehrlich sein, bei den meisten Shootings sind all diese Dinge nicht nötig, ich habe aber auch schon erlebt, dass es anders kommen kann. 

DANCE

TOUCH

FUN

Das könnte euch auch interessieren...

HOCHZEITSREPORTAGE

Hochzeitsfotografie Hamburg & Europa Save The Date It is your DATE to say YES Mr. & Mrs. … Die Braut Den Bund der Ehe einzugehen

Weiterlesen »